Marine

Einsatzgruppenversorger „Bonn“ löst die Fregatte „Lübeck“ in der Ägäis ab

Wilhelmshaven. (PM) Am Freitag, den 20. Mai 2022 um 16 Uhr, hat der Einsatzgruppenversorger „Bonn“ seinen Heimathafen verlassen. In der Ägäis erwarten die 175-köpfige Besatzung und das Schiff eine enge Zusammenarbeit mit der türkischen und griechischen Küstenwache sowie der europäischen Agentur für Küstenwache und Grenzschutz (FRONTEX) im Rahmen der Standing Nato Maritime Group 2 (SNMG 2).

„Fünf Monate nach Beendigung des letzten Einsatzes geht es wieder los für uns, viel Zeit zum Verschnaufen gab es also nicht. Der Großteil freut sich aber, dass es jetzt wieder losgeht. Vor allem die neu an Bord versetzten Soldaten und Soldatinnen können es kaum erwarten“, beschreibt der Kommandant der „Bonn“, Fregattenkapitän Eike Deußen (48), die Stimmung seiner Besatzung.

Während der Vorbereitungsphase auf den neuen Einsatz wurde der vergangene Einsatz nachbereitet, Instandsetzungen und Wartungen am Schiff durchgeführt sowie Lehrgänge von der Besatzung absolviert. Schiff samt Mannschaft haben sich intensiv auf ihren neuen Auftrag vorbereitet.

„Natürlich sind die kommenden sechs Monate Abwesenheit eine lange Zeit und der Abschied von den Liebsten ist immer sehr schwer, aber glücklicherweise können wir inzwischen von See aus über verschiedene Wege meist Kontakt halten und wir tun unser Bestes, für Abwechslung an Bord zu sorgen“, so der Kommandant.

Während der Hafenphasen sind wieder Landgänge für die Besatzung und auch eine Familienzusammenführung geplant. So hat die Crew etwas Abwechslung und kann sich zwischen den Seephasen erholen und wieder Kraft tanken. Beim letzten Einsatz konnten aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen keine Landgänge gewährt werden. Im November wird die „Bonn“ in Wilhelmshaven wieder zurückerwartet.

andreas scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"