Kolumnen

Erste Frühlingsblumen! Das neue Netzwerk Norddeutschland – und schnelle Hilfe beim Versicherungs-Check!

Liebe Leserinnen und Leser,

die folgende Kolumne ist die erste Kolumne, die ich auf einem gänzlich neuen Portal schreibe: auf dem optisch und technisch gänzlich neuen Portal, das jetzt alle bisherigen Wirtschafts- und Werbeportale des Netzwerk Norddeutschlands zusammenfasst und Ihnen mit wenigen Klicks ein gänzlich neues Bild von allen Aktivitäten unseres Teams, unserer Werbekunden, unserer Unterstützer und unserer Freunde und Wegbegleiter zeigt!

Natürlich hat unser neues Portal auch ein neues Logo:

Unter www.bei-uns-in-norddeutschland.de dürfen Sie gern schon mal „luschern“, obwohl wir mit all unseren Themen, Bereichen und Projekten noch heftigst im Aufbau befindlich sind. Jetzt also auch mit dieser Kolumne, die Sie bislang immer auf www.bei-uns-in-neuwulmstorf.de, www.bei-uns-in-berlin.de und www.netzwerk-norddeutschland lesen konnten.

Komme ich mal übergangslos zum Wetter: das ist eigentlich eher ziemlich „ohne Worte“ abzuhandeln. Aber da es bei jedem und allüberall Thema ist, will auch ich mich nicht drücken. Heute, 14. Januar 2022 – und der Himmel ist griesegrau. Durchgehend griesegrau. Null blauer Streifen zwischendurch, der Hoffnung auf einen tollen Frühlingshimmel machen könnte, null Sonnenstrahl. Nun denn: da müssen wir durch. Vielleicht hilft ein Blick auf diese Frühlingsblümchen, weiße Primeln:

In jedem Fall sollte der Gedanke daran helfen, dass wir den Großteil der dunklen und kalten Jahreszeit jetzt schon hinter uns haben! Noch ein paar Tage Rest im Januar, dann der kurze Februar, der allerdings erfahrungsgemäß noch eisig und verschneit sein kann, aber dann beginnt schon der März, und in diesem dritten Monat des Jahres dürfen wir schon 11 Sonnentage erwarten! Das lässt doch wirklich hoffen …!

Hoffen ließ mich vor einigen Tagen ein Telefonat mit einem sehr netten Versicherungsberater – hoffen, dass dieser Experte mir helfen würde, meine diversen Versicherungspolicen zu checken. Eine – wie ich finde – ziemlich lästige Angelegenheit, aber leider ein Muss spätestens zu Jahresbeginn. Damit man zu teure, nicht (mehr) benötigte Policen herausfiltern und möglichst kostengünstig(er) aktualisieren kann. Kurzum: meine Hoffnungen haben sich erfüllt! Ein Zufall gab mir Jörg Schudlig an die Seite, Versicherungsmakler bei der Firma Genius, Norderstedt. Ich rief dort an und wollte eine Versicherung kündigen, von der ich annahm, es sei meine Auslandsreise-Krankenversicherung, die ich aktuell nun wirklich nicht benötige. Wie sich herausstellte, verbarg sich aber hinter der Policennummer meine Hausratversicherung. Au Backe, das hätte bös` ins Auge gehen können. Ist es aber nicht, weil Jörg Schudlig sich sofort der Angelegenheit annahm, mich beriet, alle meine Versicherungen checkte, und ich brauchte gar nichts mehr zu tun, außer diverse weitaus günstigere Tarife zu unterzeichnen! Wunderbar! Auf diesem Wege noch einmal: „Danke, Herr Schudlig!“

Sie möchten auch sofort eine kompetente Hilfe bei Ihrem Versicherungs-Check? Kontakten Sie einfach Herrn Schudlig. Ganz sicher ist er auch gern für Sie und Ihre Versicherungsfragen da:

Jörg Schudlig – GENIUS GmbH · Segeberger Chaussee 32 · 22850 Norderstedt

Telefon: 040-528 711-0 E-Mail: info@genius-makler.de Website: https://www.genius-makler.de/

Zum Ende der heutigen Kolumne muss ich unbedingt mal Tacheles reden. Und zwar mit Leuten, die ich nicht kenne, die sich aber dadurch bemerkbar machen, dass sie unsere schönen Grünanlagen verschmutzen. Schauen Sie sich mal diese Bilder an:

Aufgenommen vor ein paar Tagen in der Bahnhofstraße, Höhe Rewe-Markt, beim Durchgang zum Schulsee. Kippen über Kippen, Müll vor dem Mülleimer – ja, muss denn das sein? Eventuell sind es Jugendliche, die sich hier treffen und ihre unschönen Reste hinterlassen. Eventuell aber auch Erwachsene, die offenbar im Sturzflug durch die gute Kinderstube gegangen sind. Wer auch immer sich da mülltechnisch austobt – wir finden: wer Müll macht, kann ihn auch wieder wegräumen! Im Sinne eines „sauberen Neu Wulmstorfs“ für uns alle!

In diesem Sinne grüßt Sie heute leicht müll-verärgert, aber wie immer sehr herzlich –

Ihre Sylvia Karasch mit den Team-Kollegen vom Netzwerk Norddeutschland, Andreas Scharnberg und Björn Kempcke

Fotos: Netzwerk Norddeutschland, Genius, Norderstedt

Sylvia Karasch

Sylvia Karasch arbeitet seit mehr als vier Jahrzehnten als freie Journalistin, für Print- und Online-Medien, als Kolumnistin, Buchautorin sowie als Moderatorin internationaler Radiosendungen sowie der von ihr gegründeten Talkshow „NEU WULMSTORFER SALON. Thematisch orientiert sie sich in unabhängiger Berichterstattung in den Bereichen Wirtschaft und Politik, Soziales, Kunst, Kultur, Gesellschaft sowie im Ratgeber- und Verbraucherressort. Ihre Projekte sind – wo immer es möglich ist – an karitative Aktionen gekoppelt, deren Erlöse Menschen in Not zugute kommen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"